Kapelle, Stadtmusik, Pfreimd
Kapelle, Stadtmusik, Pfreimd

STADTKAPELLE PFREIMD e.V. - AKTUELL

INFORMATIONEN - TERMINE - AKTIVITÄTEN - GESELLIGKEIT
Informieren Sie sich auf den nachfolgenden Seiten über aktuelle Themen,
Aktivitäten und Ereignisse der Stadtkapelle Pfreimd e.V.
Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014...

...wünscht Ihnen die Stadtkapelle Pfreimd e.V.

W e i h n a c h t s s z e i t

 

Zeit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

 

Zeit, um Kraft für Neues zu schöpfen.

 

Zeit, um nach vorne zu schauen.

 

Zeit, um Danke zu sagen.

 

 

Weihnachtsfeier der Stadtkapelle Pfreimd e.V.

Samstag, 21. Dezember 2013

Die Stadtkapelle Pfreimd e.V. lädt alle aktiven Mitglieder (mit Partner/in) zur diesjährigen Weihnachtsfeier am Samstag, 21. Dezember 2013, zu unserem Vereinswirt Justin Herdegen nach Untersteinbach ein.

 

Wir treffen uns zur Winterwanderung um 16.00 Uhr in Untersteinbach.

 

Auf euer zahlreiches Kommen freuen wir uns.

Einladung - Weihnachtsfeier 2013.pdf
PDF-Dokument [369.3 KB]

Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadtkapelle Pfreimd e.V.

Einladung zum Jubiläumswochenende am 26. und 27. Oktober 2013

Die Stadtkapelle Pfreimd e.V. feiert vom 26. bis 27. Oktober 2013 ihr 40jähriges Jubiläum, in der Landgraf-Ulrich-Halle, Pfreimd.

 

ZU DEN FEIERLICHKEITEN MÖCHTEN WIR SEHR HERZLICH EINLADEN.

 

Am Jubiläumssamstag, 26. Oktober 2013, 20:00 Uhr, ist ein Konzertabend mit der Stadtkapelle Pfreimd sowie der Musikkapelle Grünsfeld, aus unserer Partnerstadt Grünsfeld, geplant. Nach dem offiziellen Teil ist ein gemütliches Beisammensein bei zünftiger Unterhaltung mit Musikerinnen und Musikern beider Kapellen angesagt.

Der Jubiläumssonntag, 27. Oktober 2013, startet um 09:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Diesem schließt sich ein Festzug in die Landgraf-Ulrich-Halle an. Dort spielen die Oberpfälzer Blechapostel zum Weißwurstfrühschoppen auf. Zur Mittagszeit servieren wir Schnitzel mit Kartoffelsalat zum Preis von 5,00 €. (Wertgutschein-Vorverkauf auch bereits am Samstag).

 

Mit einem Standkonzert der Musikkapelle Grünsfeld um 13:30 Uhr wird die Kaffee- und Kuchenzeit eingeläutet, ehe um 14:30 Uhr unsere Nachwuchsgruppe „JuMP“ ihr Können unter Beweis stellt. Das Jubiläumswochenende lassen wir anschließend gemütlich mit den „Kistl-Musikanten“ ausklingen.

 

Wir würden uns freuen, gemeinsam mit Ihnen ein tolles Jubiläumswochenende feiern zu können.

 

Das detailierte Programm finden Sie auch in unserem Jubiläumsflyer.

 

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Stadtkapelle Pfreimd e.V.

Festprogramm - 40 Jahre Stadtkapelle Pfreimd e.V.
Jubiläumsflyer.pdf
PDF-Dokument [345.2 KB]

Stadtkapelle Pfreimd zu Gast in Grünsfeld

Einladung zum 40jährigen Jubiläum der Stadtkapelle ausgesprochen

Als diesjähriges Reiseziel für den Vereinsausflug hat sich die Stadtkapelle Pfreimd die Partnerstadt Grünsfeld ausgesucht. Auf der Hinfahrt wurden die Teilnehmer mit leckerem Kaffee und  Kuchen versorgt. In Grünsfeld angekommen warteten schon die Mitglieder der Musikkapelle Grünsfeld mit Bürgermeister Joachim Markert auf die Gäste aus Pfreimd und bereiteten einen herzlichen Empfang.

 

Bei schönem Wetter eröffnete der Kützbrunner Fanfarenzug die Gewerbeschau in Grünsfeld. Im Anschluss übernahm die Stadtkapelle Pfreimd die Bühne vor dem Rathaus und unterhielt die Gäste mit bayerisch-böhmischer Blasmusik. Nicht ganz ohne Grund hatte sich die Stadtkapelle Pfreimd als Reiseziel die Partnerstadt Grünsfeld ausgesucht. Grünsfelds Bürgermeister Joachim Markert erinnerte in seiner Eröffnungsrede daran, dass die beiden Städte Grünsfeld und Pfreimd bereits seit 40 Jahren eine Partnerschaft verbindet.

 

Auch die Stadtkapelle Pfreimd kann dieses Jahr ihr 40jähriges Jubiläum feiern.
Aus diesem Grund lud die Stadtkapelle Pfreimd die Musikkapelle Grünsfeld nach Pfreimd ein, um gemeinsam musikalisch das Jubiläumswochenende am 26. und 27. Oktober in der Landgraf-Ulrich-Halle zu feiern. Hierzu hatte die Stadtkapelle Pfreimder Dotscherler und Brezen, sowie ein Fass Bier mit nach Grünsfeld gebracht, welches Bürgermeister Markert anzapfen durfte. Gemeinsam stieß man auf ein erfolgreiches Jubiläum im Pfreimd an. Thomas Englert, Vorsitzender der Musikkapelle Grünsfeld, bedankte sich für die Einladung nach Pfreimd und freute sich bereits heute auf das gemeinsame Jubiläumswochenende.

 

Der Nachmittag wurde dann noch genutzt um durch die Gewerbeschau in Grünsfeld zu flanieren und den anderen musikalischen Darbietungen zu lauschen. Zum Abschluss des Vereinsausfluges wurde auf dem Heimweg nochmal Halt in einem urigen Wirtshaus gemacht, wo die Kistl-Musikanten nochmal kräftig aufspielten.

Auf geht's zum Vereinsausflug der Stadtkapelle

Reiseziel ist die Patnerstadt Grünsfeld am Sonntag, 08. September 2013

Auch dieses Jahr bricht die Stadtkapelle Pfreimd zu einem Vereinsausflug auf. Das diesjährige Reiseziel ist die Patnerstadt Grünsfeld.

 

Unser Ausflug startet um 07:00 Uhr am Volksfestplatz in Pfreimd. Auf der Hinreise werden wir einen kurzen Zwischenstopp einlegen und Sie mit Kaffee und Kuchen versorgen. Die Ankunft in Grünsfeld ist gegen 10:30 Uhr geplant. Um 11:00 Uhr nehmen wir an der Eröffnung der Grünsfelder Gewerbeschau durch den Bürgermeister Joachim Markert teil.

 

Ab 12:00 Uhr gibt die Stadtkapelle Pfreimd ein einstündiges Standkonzert vor dem Rathaus. Unseren Auftritt wollen wir auch damit verbinden, die Musikkapelle Grünsfeld offiziell zu unserem 40jährigen Jubiläum (26./27. Oktober 2013) nach Pfreimd einzuladen.

 

Im Anschluss haben wir gemütlich Zeit, die Gewerbeschau zu besuchen und sowohl die musikalischen als auch kulinarischen Darbietungen zu genießen. Auch zu einem gemütlichen Spaziergang lädt die Stadt Grünsfeld ein. Um 14:30 Uhr spielt dann die Musikkapelle Grünsfeld auf. Auch hier dürfen wir als Zuhörer natürlich nicht fehlen.

 

Gegen 17:00 Uhr machen wir uns wieder auf dem Heimweg und kehren noch gemeinsam in ein uriges Wirtshaus ein, wo wir den Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen lassen.

 

Das Ganze findet statt am:  Sonntag, 08. September 2013

Abfahrt: 07:00 Uhr (Volksfestplatz Pfreimd) 
Rückkunft: ca. 21:30 Uhr

 

Der Unkostenbeitrag beträgt für Mitglied nur 5,- EUR, Nichtmitglieder 10,- EUR.
In diesem Unkostenbeitrag enthalten: (Kaffee & Kuchen bei der Hinfahrt, Busfahrt)
 
Haben Sie Lust auf unseren Ausflug bekommen?
Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Anmeldungen bei Thorsten Eckert, Tel.: 09604-914536, info@stadtkapelle-pfreimd.de

Weinfest wieder ein toller Erfolg

Edle Tropfen bei guter Unterhaltung und sommerlichen Temperaturen

Im schönen Ambiente des Klosterhofes feierten die Gäste der Pfreimder Stadtkapelle wieder das alljährliche Weinfest.

 

Auch dieses Jahr wartete die Stadtkapelle wieder mit allerlei Schmankerln auf. Neben den köstlichen Rot-, Weiß- und Rosé-Weinen waren auch für den Hunger Brotkuchen, frisch gebackene Brezen, Käse, Geräuchteres oder Obatzter auf Bauernbrot und der Oberpfälzer Fladen auf die Karte gesetzt.

 

Nicht vergessen werden durften natürlich die musikalischen Schmankerln. Die Nachwuchsgruppe „JuMP“ unter der Leitung von Carola Eckert stellte auch dieses Jahr wieder gleich zu Beginn des Weinfestes ihr Können unter Beweis. „Blecherne Saitn“ aus Schnaittenbach, eine Duo bestehend aus Zitter und Tuba, sorgten danach für die musikalische Unterhaltung und boten auch lustige Gesangseinlagen dar. Nicht fehlen durften auch die Pfreimder Kistl-Musikanten, die immer wieder zünftige Stücke zum Besten gaben.

 

Der laue Sommerabend lud zum Verweilen ein und Jung und Alt ließen den Abend gemütlich bei einem oder auch mehreren Gläschen Wein gemütlich ausklingen.

Einladung zum Weinfest am 17. August 2013

Edle Tropfen und herzhafte Schmankerl im Klosterhof des Kindergartens

Die Stadtkapelle Pfreimd e. V. lädt herzlich zum Weinfest am Samstag, 17. August 2013 ab 19:30 Uhr in den Klosterhof des Kindergartens ein.

 

Freuen Sie sich auch heuer wieder auf einen rundum gelungenen Abend bei Wein, Blech und Gesang.

 

Heuer zum ersten Mal mit dabei: "Blecherne Saitn" aus Schaittenbach - ein besonderer musikalischer Genuss bei süffigem Wein und herzhaften Schmankerln. Wir freuen uns auf Sie!

Plakat - Weinfest 2013.pdf
PDF-Dokument [336.8 KB]

Stadtkapelle fährt zum Oberpfälzer Kulturtag

Reiseziel: Postbauer-Heng, Samstag, 29. Juni 2013

Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtkapelle Pfreimd!

 

Vom 28. Juni bis 30. Juni 2013 finden in Postbauer-Heng (bei Neumarkt) die Oberpfälzer Kulturtage 2013 statt. Die Stadtkapelle Pfreimd e.V. wird dieses Jahr den Nordbayerischen Musikbund (Kreisverband Schwandorf) musikalisch mit einem Standkonzert in Postbauer-Heng, am Samstag, 29. Juni 2013, vertreten.

 

Wenn Sie uns an diesem Tag begleiten möchten, können Sie dies gerne tun.

 

Wir werden um 09:30 Uhr mit dem Bus am Volksfestplatz in Pfreimd aufbrechen und gegen 10:45 Uhr in Postbauer-Heng ankommen. Anschließend haben wir genügend Zeit, dass dort stattfindende Rahmenprogramm im Zentrum von Postbauer-Heng zu besuchen. Gegen 13:30 Uhr machen wir uns in Richtung Deutschordens-Schloss auf, wo wir ab 14:00 Uhr ein Standkonzert im Schlosshof abhalten.

 

Im Anschluss ist ein kurzer Aufenthalt im Schlosshof geplant. Um 16:30 Uhr brechen wir wieder Richtung Pfreimd auf, wo wir gegen 18:00 Uhr den Volksfestplatz wieder erreichen. 

 

Das Ganze findet statt am:

 Samstag, 29. Juni 2013

  Abfahrt:  09:30 Uhr (Volksfestplatz Pfreimd)
  Rückkunft:   ca. 18:00 Uhr

Der Unkostenbeitrag beträgt nur 5,- EUR.

 
Haben Sie Lust auf unseren kleinen Ausflug bekommen?
Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Anmeldung bei Thorsten Eckert, Tel.: 09604-914536 oder info@stadtkapelle-pfreimd.de.

 

Info's zur Veranstaltung: Oberpfälzer Kulturbund

Musiker der Könige

Pfreimder "Kistl-Musik" holt seit zehn Jahren die Schützenhoheiten ab

Sie sind quasi die Musiker der Könige: Seit zehn Jahre spielt die Pfreimder „Kistlmusik“ bei der Proklamation der neuen Würdenträger der „Eichelbach“-Schützen Weihern-Stein. Zum Jubiläum überreichtendie Musiker eine Scheibe, die im kommenden Jahr ausgeschossen wird.

 

Begonnen hat alles im Jahr 2002, als die Schützen ihr neues Vereinsheim bezogen und die Musiker die Einweihung untermalten. Ein Jahr später wurde dann entschieden, dass die noch amtierenden Würdenträger ab 2004 von zu Hause mit der „Kistlmusik“ abgeholt werden. Das waren damals Jugendkönig Hans Jürgen Schlosser, Schützenliesl Gabi Modl und Schützenkönigin Christine Zahner.

 

Aus diesem Ritual wurde eine schöne Tradition. Ob die Hoheiten nun zu Fuß marschieren, oder mit der Kutsche oder dem Cabriolet chauffiert werden, das bleibt ihnen selbst überlassen. Auf jeden Fall ist die Pfreimder „Kistlmusik“ unter der Leitung von Thomas Reck immer dabei. Zum Jubiläum wollten sich die Musikanten im Weiherner Schützenheim verewigen. Dazu hatten sie bei der Königsproklamation eine Jubiläumsscheibe mit der Aufschrift „10 Jahre Königsproklamation“ als Geschenk mitgebracht. Sie wird nun vor der nächsten Proklamation der „Eichelbach“-Schützen ausgeschossen und dem Gewinner überreicht. Der genaue Modus wird den Weiherner Schützen noch mitgeteilt, doch wer die Musikanten kennt, der kann sich vorstellen, das er bestimmt mit einigen Raffinessen verbunden ist.

 

Schützenmeister Reinhard Reis bedankte sich im Namen des Schützenvereins für die Scheibenspende, und
hob hervor, dass sich bestimmt ein würdiger Gewinner finden werde. Zu Erinnerung stellten sich dann
alle Schützendamen und Mädchen in ihrer Tracht vor dem Haus auf, wo die erste Abholung der Schützenkönigin und der Liesl erfolgte: in der Weiherner Siedlung am Haus der Familie Modl/Zahner.

 

Bildergalerie der Eichelbachschützen Weihern-Stein

 

Der Neue Tag, 06.05.2013

Serenade 2013 wieder ein musikalisches Feuerwerk

Buntes Programm und musikalische Abwechslung als Erfolgsrezept

In der Landgraf-Ulrich-Halle Pfreimd jubelten über 500 begeisterte Gäste der Stadtkapelle zu. Die Serenade war auch dieses Jahr wieder ein Feuerwerk der Musik.

 

Dass sich die Zuhörer der Serenade nicht nur auf eine abwechslungsreiche Musikauswahl freuen dürfen, sondern von der Stadtkapelle dazwischen immer wieder durch kleine Einlagen überrascht werden, ist mittlerweile bekannt.


Offensichtlich reichlich verspätet kam Moderator Johannes Eger mit einem Fahrrad durch die Publikumsreihen zur Bühne gefahren, wo ein kleiner Teil der Musiker schon saß. Als diese beginnen die Eurovisionshymne zu spielen, erscheinen auch die restlichen Musikerinnen und Musiker und begeben sich auf ihre Plätze.

 

Vorsitzender Thorsten Eckert begrüßte die Gäste und stellte ihnen das Motto der diesjährigen Serenade vor: Time to Relax - Zeit sich zu entspannen. Das Eröffnungsstück mit dem gleichnamigen Titel ist aus der Feder von Manfred Schneider.  Auch der Bürgermeister sprach ein kurzes Grußwort. Eigentlich sei die Serenade ein Frühlingskonzert, doch da dieser auf sich warten lässt, müsse man sich an der Musik erwärmen.

Wie schon letztes Jahr führte das charmante Moderatorenduo Jana Igl und Johannes Eger das Publikum durch das Programm des Abends. Die erste Station des Abends führt sogleich nach Russland in die Zeit zwischen 1930 und 1970. Der „Second Waltz“ von Dmitri Schostakowitsch verzauberte die Zuhörer vor allem durch seine Leichtigkeit.  Dass ein echter Klassiker folgen muss, wurde dem Publikum klar, als Johannes Eger als Cowboy verkleidet auf der Mundharmonika die ersten Töne von „Spiel mir das Lied vom Tod“ anstimmte. Und in der Tat hatte sich die Stadtkapelle dieses Jahr das monumentale Werk „Moment for Morricone“ vorgenommen. Die eindrucksvollsten Melodien aus „Zwei glorreiche Halunken“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“ sind in diesem Arrangment für Blasorchester zusammengestellt – eine Hommage an den italienischen Komponisten und Dirigenten Ennio Morricone.

Die Nachwuchsgruppe JuMP – Junge Musiker Pfreimd – hatte an diesem Abend ebenfalls ihren großen Auftritt. Unter der musikalischen Leitung von Carola Gleixner präsentierten sie dem Publikum ihre Fortschritte. „Driving Test“ von Luigi di Ghisallo müsste eigentlich „Drummer Test“ heißen, meinten die zwei Nachwuchsmoderatoren Alina Reck und Markus Petraschka. Mit einem fetzigen Solo am Schlagzeug überzeugte Michael Auburger.  Ihr nächstes Stück „YMCA“ von der Disco-Band Village People spielten die jungen Musiker so mitreißend, dass einige Zuhörer sogar aufstanden und mittanzten. Die Resonanz des Publikums war so super, dass noch eine Zugabe gefordert wurde. Mit dem Marsch „Der lustige Winzer“ verabschiedete sich JuMP.

Zu einem musikalischen Dämmerschoppen zog eine Abordnung der Stadtkapelle anschließend ein. Auf die als Wirtshaus liebevoll dekorierte Nebenbühne luden die Moderatoren den ersten Bürgermeister, Stadtrat Ernst Wurmstein und den 2. Vorsitzenden der befreundeten Musikapelle Grünsfeld ein. Der Erste Bürgermeister Arnold Kimmerl zapfte sogleich das Fass an.
Die gesamte Kapelle spielte „Böhmisches Herzklopfen“ von Klaus Rustler, den Walzer „Der schönste Tag im Jahr“ von Josef Poncar und „Ein halbes Jahrhundert“ von Very Rickenbacher, während die Gäste im Wirtshaus Bier, Brezen und Musik genossen. Nicht ganz ein halbes Jahrhundert wird in diesem Jahr die Stadtkapelle Pfreimd: Auf 40 Jahre kann sie schon zurückblicken. Zu diesem Anlass lädt die Stadtkapelle jetzt schon zu ihrer Jubiläumsfeier im Oktober ein. Zur Pause entließen die Musiker ihre Gäste mit dem „Fürstenberg-Marsch“ von Hans Hartwig. Im tosenden Applaus des Publikums wurde deutlich, dass der musikalische Dämmerschoppen im Programm der Serenade wieder ein voller Erfolg war.

Nach der Pause meldete sich die Stadtkapelle beschwingt mit „Golden Swing Time“ aus der Feder von Manfred Schneider zurück. Das Medley beinhaltet bekannte Swing Melodien wie „Hello Dolly“, „Mack the Knife“, „Bei mir bist du schön“ und „In der Straße wohnst du“.  Im Stück „Nobody knows the Trouble I've seen“, arrangiert von Zbysek Bittmar für Blasorchester, war vor allem das Saxophonquartett - bestehend aus Corinna Bauer, Andrea Schatz, Jana Igl und am Solo-Saxophon Michaela Winkler - gefordert.

Was auf der Serenade der Stadtkapelle Pfreimd keineswegs fehlen darf, ist die alljährliche Gesangseinlage. Dieses Mal hatten sie einen Stargast aus Österreich eingeladen. In einem STS-Medley sang Gert Steinbäcker, alias Thorsten Eckert, die bekannten Lieder wie „Irgendwann bleib I dann dort“, „Kalt und immer kälter“, „Großvater“ und „Fürstenfeld“.

 

Mit „Goldfinger“, dem Titelsong des gleichnamigen Bond-Films, huldigten die Musikerinnen und Musiker Sean Connery, dem wohl besten James-Bond-Darsteller und Shirley Bassey, die den Titelsong auf ihre unvergleichliche Art sang.  „Euphoria“ ist der Gewinnertitel des Eurovision Song Contests 2012 in Baku. Die Stadtkapelle bewies, dass in dem Blasmusikarrangement von Jan van Kraeydonck der Dance-Beat keineswegs verloren geht. Das letzte Stück des Abends war die wunderschöne Ballade „Music was my first love“ von John Miles. In ihr wollte die Stadtkapelle dem Publikum noch einmal ihre Begeisterung und Liebe zur Musik näherbringen. Das haben die Musikerinnen und Musiker unter der musikalischen Leitung von Thomas Reck zweifelsfrei geschafft, denn die Zuhörer forderten eine Zugabe nach der anderen.

Die erste Zugabe war „Gangnam Style“ von Psy. Der aktuelle Party-Hit war vor allem dem jüngeren Publikum wohl bekannt. Dass der Disco-Sound auch in einem Blasmusikarrangement gut oder vielleicht sogar besser klingt, hätte davor niemand geglaubt, denn nach dem Stück gab es tosenden Applaus für die Musikerinnen und Musiker. Den Tanz zum Song performten Peter Schlagenhaufer und Johannes Eger, die die Halle zum Kochen brachten.  Natürlich konnte der Abend nicht beschlossen werden, ohne an die traditionellen Wurzeln der Stadtkapelle zu erinnern. Die „Jubiläums-Polka“ ließ so manche Herzen höher schlagen. Zusammen mit ihrer Nachwuchsgruppe JuMP spielte die Stadtkapelle noch den Marsch „Kleine Garde“ und „Mein Heimatland“.  Dieses Bild rundete einen rundum gelungenen Abend ab und die Musikanten genossen ihren wohlverdienten Applaus.

 

Hier geht's zur Bildergalerie...

 

08.04.2013

Einladung zur Serenade der Stadtkapelle Pfreimd e.V.

Samstag, 06. April 2013, 20:00 Uhr, Landraf-Ulrich-Halle

Die Musiker der Stadtkapelle Pfreimd laden wieder zur schon traditionellen Serenade ein. Diese findet am Samstag, 06. April 2013 um 20:00 Uhr in der Landgraf-Ulrich-Halle statt. Die Besucher dürfen sich wieder auf einen unterhaltsamen Abend mit einem abwechslungsreichen Programm freuen. Natürlich wird auch die Nachwuchsgruppe JuMP mit von der Partie sein und ihr Können unter Beweis stellen.

 

Die Auswahl der Stücke wurde so getroffen, dass für jeden etwas dabei ist. So wird das Repertoire von traditioneller Blasmusik bis hin zu moderner Musik breit gefächert sein. Die Zusammenstellung von bewährten und neuen Melodien ist sowohl für Alt als auch für Jung gleichermaßen geeignet.

 

Für das leibliche Wohl ist in der Pause, sowie vor und nach der Serenade mit herzhaften Schmankerln und Getränken gesorgt. Damit sich die Besucher auch schon vor dem Konzert mit diesen Leckereien stärken können, ist der Einlass bereits ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 5,00 EUR für Erwachsene. Kinder sind frei. Die Stadtkapelle Pfreimd freut sich auf Ihr Kommen.

 

19.03.2013

Plakat - Serenade 2013.pdf
PDF-Dokument [416.0 KB]

Traditionelles Starkbierfest der Stadtkapelle Pfreimd

Lustig, zünftig und süffig ging es zu

Zu einem kurzweiligen und unterhaltsamen Abend lud die Stadtkapelle das vergangene Wochenende, am 09. März 2013, ein. Das traditionelle Starkbierfest war auch dieses Jahr wieder gut besucht.

 

Das süffige Starkbier ließen sich die Gäste bei leckeren Speisen schmecken. Die Wirtsfamilie Herdegen wartete zu diesem Zweck mit einer deftigen Schlachtschüssel und leckerem Pichelsteiner-Eintopf auf.

 

In gewohnter Manier begleiteten die Pfreimder Kistl-Musikanten die Starkbierfestbesucher musikalisch durch den Abend. Die Abordnung der Pfreimder Stadtkapelle hatte sich für seine Zuhörer wieder besondere Schmankerl aus dem Repertoire gepickt. Auch die Gäste waren gefragt: In Begleitung mit den Musikanten und Musikantinnen wurden bekannte Lieder gesungen, die zuvor auf einen Liedzettel ausgeteilt wurden. Unter anderem wurden „Das Kufstein-Lied“ und „Kannst du Knödel kochen“ angestimmt.

 

Für die diesjährige Schätzfrage hatte sich die Stadtkapelle wieder mächtig ins Zeug gelegt, um es den Ratenden so schwer wie möglich zu machen. Eine doppelte Zeitungsseite wurde herumgezeigt. Man wollte wissen, wie viele vollständige Wörter diese Doppelseite enthielt. Dabei gingen viele Tipps ein, die weit daneben lagen. Nur Simon Wurmstein hatte ein gutes Auge und gewann die Schätzfrage mit nur sechs Wörtern Unterschied.

 

Der lustige und gesellige Abend verging wie im Fluge und so wird sich so mancher sicherlich schon auf das Starkbierfest der Stadtkapelle im nächsten Jahr freuen.

 

11.03.2013

Neue Inhalte im internen Bereich

Schön langsam füllt sich der interne Bereich mit Informationen.

 

Schaut doch einfach mal vorbei.

Einladung zum Starkbierfest 2013

Zünftiger Abend im Gasthaus Herdegen am 09. März 2013

Schlachtschüssel und Starkbier - diesem Motto bleiben wir auch 2013 treu!

 

Die Stadtkapelle Pfreimd lädt auch in diesem Jahr die gesamte Bevölkerung zum traditionellen Starkbierfest am 09. März, 19:30 Uhr, ins Gasthaus „Zum Stern“ ein. Wie bereits im vergangenen Jahr, wird wieder eine bunte Mischung aus zünftiger Blasmusik und einem unterhaltsamen Programm geboten. Neben der kniffligen Schätzfrage werden die Kistl-Musikanten für Stimmung und Gaudi sorgen. Für das leibliche Wohl sorgt Familie Herdegen in altbewährter Manier und wartet heuer mit Schlachtschüssel, leckeren Schmankerln und süffigem Starkbier auf. Die Stadtkapelle Pfreimd freut sich auf Ihr Kommen.

 

14.02.2013

Plakat - Starkbierfest 2013
Plakat_2013.pdf
PDF-Dokument [661.8 KB]

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit - D1/D2-Ehrungen

Frischer Wind für Nachwuchsgruppe "JuMP"

Die Stadtkapelle kann auf ihre Nachwuchsgruppe JuMP – Junge Musiker Pfreimd – zu Recht stolz sein. Wieder stellten sich einige von ihnen der Leistungsprüfung des Nordbayerischen Musikbunds.

 

Dass zum Wunsch gute Musik zu machen nicht nur das Engagement, sondern auch eine solide musikalische Ausbildung zählt, können nun weitere fünf Musiker behaupten, die sich mit Erfolg den Herausforderungen des Jungmusikerleistungsabzeichens D1 (Bronze) gestellt haben und jetzt bei den „Großen“ mitspielen dürfen. Diese sind Tanja Petraschka, Jasmin Rauch, Simon Kick, Michael Auburger und Markus Petraschka.

 

Veronika Süß, Michaela Winkler, Diana Schönberger und Magdalena Scharf absolvierten sogar die Leistungsprüfung D2 (Silber), um sich musikalisch weiterzubilden.

 

Auch personell haben sich bei JuMP Veränderungen getan. Die neue Dirigentin Carola Gleixner leitet die Nachwuchsgruppe JuMP. Die Stadtkapelle Pfreimd will mit der Nachwuchsgruppe JuMP den Musikernachwuchs aktiv fördern und den Kindern besonders Spaß am miteinander Musizieren vermitteln. Josef Ferstl, Kreisvorsitzender des Nordbayerischen Musikbunds, lobte die ausgezeichnete Jugendarbeit der Stadtkapelle und gratulierte zu den hervorragenden Leistungen. Die Stadtkapelle ist mit dem Nachwuchs auf einem guten Weg, so Ferstl. Er ist sich sicher, dass die Ziele der Stadtkapelle gelingen werden.

 

Wer Interesse an der Nachwuchsgruppe JuMP hat oder einfach mal eine Schnupperstunde absolvieren möchte, kann gerne jeden Dienstag ab 18.00 Uhr im Vereinsheim der Stadtkapelle vorbeischauen. Weitere Informationen können auch beim Vorsitzenden Thorsten Eckert unter der Telefonnummer 09604-914536 oder per Mail info@stadtkapelle-pfreimd.de erfragt werden.

 

23.01.2013

JHV 2013 - Ehrungen bei Kaffee und Kuchen

Rückblick auf erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr 2012

JHV 2013, Stadtkapelle Pfreimd, Kaffee & Kuchen Ehrungen bei der Stadtkapelle Pfreimd - JHV 2013

Die Stadtkapelle Pfreimd blickt bei Kaffee und Kuchen auf ein ereignisreiches und arbeitssames Jahr zurück. Doch genauso positiv schauen die Musikerinnen und Musiker in die Zukunft.

 

Thorsten Eckert begrüßte in seiner Funktion als 1. Vorsitzender die Anwesenden und gab anfangs einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Größtenteils als gesamte Kapelle, aber auch in diversen kleinen Besetzungen absolvierten die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Pfreimd insgesamt 45 Auftritte und es fanden etwa 40 Proben statt. Davon waren ein paar besondere Termine hervorzuheben: Das etwas andere Starkbierfest mit einem Sketch durch die Musiker und Gesang zusammen mit den Gästen war wieder ein sehr vergnüglicher Abend. Deftige Speisen und süffiges Starkbier fehlten keinesfalls.

 

Schon jetzt lädt Thorsten Eckert zum Starkbierfest 2013 am 9. März ein. Auch die Serenade war ein großartiger Erfolg für die Stadtkapelle. In der ausnahmslos gefüllten Landgraf-Ullrich-Halle jubelten über 500 begeisterte Zuhörer den Musikern zu. An diesem Erfolg möchte die Stadtkapelle am 6. April 2013 gerne anknüpfen. Tonangebend war die Stadtkapelle noch bei einigen besonderen Auftritten, wie das Historisches Bürgerfest in Pfreimd, das Weinfest der Stadtkapelle bei traumhaften Temperaturen und Besucherrekord, das Bluval-Festival Straubing und die Umrahmung einer Hochzeit in Malta.

 

Positiv blicken die Musikerinnen und Musiker auch auf ihre Mitgliederzahlen. Sechs neue Neuzugänge gab es bei den Fördermitgliedern.

 

Bürgermeister Arnold Kimmerl dankte der Stadtkapelle für die Leistungen an die Stadt, wie beispielsweise der Umrahmung des Volkstrauertags, der Weihnachtsmusik im Altenheim, Musik bei Bürgerfest und Kirwa, sowie der musikalischen Gestaltung vieler weiterer kirchlicher Feste. Des Weiteren lobte Kimmerl die Serenade - das Jahreskonzert der Stadtkapelle. Die als mittlerweile „legendär“ geltende Veranstaltung bekommt regen Zuspruch – anders ist die jedes Jahr volle Landgraf-Ullrich-Halle nicht zu erklären.

 

Auch heuer konnte die Stadtkapelle aktive Musiker ehren. Für zehn Jahre Musikertätigkeit wurden Christina Jung, Peter Schlagenhaufer und Jana Igl ausgezeichnet. 15 Jahre ist Claudia Paulus aktiv und 20 Jahre Thorsten Eckert. Für 25 Jahre Treue zur Musik wurde Birgit Pflaum geehrt.

Weiterhin erhielten auch passive Mitglieder Urkunden für ihre langjährige Mitgliedschaft. 20 Jahre lang unterstützt Anna Birner schon die Stadtkapelle. Bei Angelika Ziegler, Hermann Bartholomäus und Arnold Kimmerl sind es sogar schon 25 Jahre. Die Stadtkapelle bedankt sich für diese Verbundenheit.

 

22.01.2013

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2013

Gottesdienst für verstorbene Mitglieder, 20.01.2013

Die Stadtkapelle Pfreimd gedenkt am Sonntag, 20.01.2013, ihrer verstorbenen Mitglieder beim Gottesdienst um 9.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche. Dieser wird auch musikalisch umrahmt. Um 14.00 Uhr sind alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Herdegen, Untersteinbach, eingeladen.

 

Tagesordnung:

 

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Kassenbericht
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Grußwort des Bürgermeisters
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
6. Ehrungen
7. Wünsche, Anträge, Sonstiges
 

Über zahlreiche Teilnahmen würden wir uns sehr freuen.

 

04.01.2013

Weinfest am 11. August 2018, 19:00 Uhr im Klosterhof

Die Stadtkapelle Pfreimd e.V. lädt zum Weinfest am 11.08.2018, 19:00 Uhr in den Klosterhof ein.

 

HERZLICH WILLKOMMEN

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Internetseite gefunden haben. Auf den folgenden Seiten finden Sie umfangreiche Informationen rund um die Stadtkapelle Pfreimd e.V.. Informieren Sie sich über aktuelle Termine, Aktivitäten oder durchstöbern Sie unsere Bildergalerie. Wussten Sie, dass Sie die Stadtkapelle Pfreimd e.V. als passives Mitglied unterstützen können? Wir freuen uns auf Sie!

 

Habe Sie Fragen rund um die Stadtkapelle Pfreimd, möchten Sie ein Instrument lernen oder aktiv in unserer Musikkapelle mitspielen? Gerne! Kommen Sie einfach auf uns zu. Wir freuen uns darauf. 

 

Ihre Stadtkapelle Pfreimd e.V.

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtkapelle Pfreimd e.V.